Infantino: „FIFA-Bashing ist ein Volkssport“

Mai 11

Auf dem FIFA-Kongress in Manama präsentierte sich Präsident Infantino als radikaler Reformer: „Wir sind dabei, den Ruf der FIFA neu aufzubauen.“ Wer sich immer noch am Fußball bereichern wolle, solle die FIFA verlassen. Allerdings seien auch eine Reihe von „Fake News“ über die FIFA im Umlauf. Infantino rechnete ab mit (nicht genauer genannten) Experten, die Millionen für den Reformprozess erhalten hätten, jedoch gescheitert seien.